Evangelische Kirchengemeinde Igersheim
  Ich lebe und ihr sollt auch leben.   Johannes 14,19

Neue Konfirmanden-Gruppe 2021 ist am Start !


Konfirmation am Sonntag, 27. September 2020

Den widrigen Corona- Bedingungen zum Trotz 

feierten im ev. Paul-Gerhardt-Zentrum 

in drei stimmigen, festlichen Gottesdiensten

 9 Jugendliche ihre Konfirmation.


Beim Einzug stimmten Uli Nerger (Orgel) und Susanne Nerger (Geige) 

die Gemeinde mit

dem Lied „Bis hierher hat mich Gott gebracht“ feierlich ein. 

Wie ein roter Faden zog sich die musikalische Gestaltung 

durch die Gottesdienste.

Höhepunkte dabei waren das instrumental vorgetragene 

„Nothing else matters“ (Metallica) 

nach der Einsegnung 

und die Begleitung von Bonhoeffers „Von guten Mächten“, 

das zum Abschluss von der Gemeinde 


mit Mund-Nasen-Bedeckung gesungen wurde.

Aufgrund der Umstände wurde auf das sog. 

„Abfragen“ der Katechismus-Stücke verzichtet. 

Stattdessen wählten sich die Konfirmanden einen Abschnitt aus 

und trugen selbstverfasste Erklärungen dazu vor. 

Die interessierte Gemeinde konnte wertvolle, nachdenkenswerte 

Sätze von den Jugendlichen hören, beispielsweise 

„Gott ist wie ein guter Hirte in allen Lebensabschnitten immer bei mir“, 

„Das Doppelgebot der Liebe hilft uns, besser miteinander umzugehen“,

„der Mensch denkt, Gott lenkt.“


Pfarrer Uwe Krauß betonte in seiner Predigt, 

dass gläubige Menschen für jede Gesellschaft systemrelevant seien,

denn „Menschen, die aus der Hoffnung leben, sehen weiter; 

Menschen, die aus der Liebe leben, sehen tiefer 

und  Menschen, die aus dem Glauben leben, 

sehen alles in einem anderen Licht.“ 

Dazu legte er die einzelnen Konfirmationssprüche der Konfirmanden aus.


Nach der Predigt kam das eigentliche Zentrum der Konfirmation: 

Die Konfirmanden sagten ihr eigenes Ja zur Taufe 

und trugen dabei selbstformulierte, persönlich gehaltene Sätze vor,

in denen sie begründeten, warum sie Ja zu Liebe Gottes sagen.

Auch mit diesen persönlich gesprochenen Worten 

erreichten die Konfirmanden die Herzen der Zuhörer.


Danach sprach ihnen Pfarrer Krauß den Segen zu 

und sie erhielten ihre Konfirmationssprüche,

die sie gerade auch in diesen krisenreichen Zeiten 

als Zusage Gottes auf ihrem Lebensweg begleiten werden.


Wie eine Zusammenfassung all des Gehörten, Gesehenen, Erlebten 

gehörte der singenden Gemeinde das letzte Wort: 

„Von guten Mächten wunderbar geborgen, 

erwarten wir getrost, was kommen mag. 

Gott ist bei uns am Abend und am Morgen 

und ganz gewiss an jedem neuen Tag.“


Wir wünschen unseren Konfirmanden 

ganz viel Liebe, Glück und Gottes Segen

in ihrem Leben.

 

Uns allen, 

dass wir diese krisenreichen Zeiten gut bewältigen,

indem wir zusammenhalten 

und achtsam-behutsam miteinander umgehen.




von links:  Mareike Korn, Johanna Teufel, Jana Knebel, Pia Mansdörfer




von links:  Pia-Marie Kellermann, Elias Koch



von links:  Darlene Teufel, Filippa Oberle, Alina Nickel


Letzte Gruppenstunde Konfirmanden 2020

















 Konfirmanden-Jahrgang 2020 in der 

1. Gruppenstunde


"Meister der Herzen“ – Konfi-Cup in Creglingen

Januar 2020

Beim Konfi-Cup in Creglingen mussten wir außer Konkurrenz antreten, 

da uns einige Spielerinnen fehlten und v.a. 

weil wir „nur“ einen männlichen Konfirmanden 

im aktuellen Jahrgang haben –

laut Regelwerk des KonfiCups 

„müssen sich immer mindestens 2 Konfirmanden 

des anderen Geschlechts auf dem Spielfeld befinden …“. 

Zum Glück haben uns Julian Biz und Jannik Konrad 

(beide aus dem Jahrgang 2019) verstärkt (Danke, Jungs!) 

und so konnten wir nach 2 Siegen und 2 Niederlagen

den Titel „Meister der Herzen“ mit nach Hause nehmen.


  Foto: Roland Silzle

von links:  

Betreuer Stefan Herzog, Uwe Krauß, Jannik Konrad, Elias Koch,    

Celine Schaffert, Pia-Marie Kellermann, Johanna Teufel 

vorne:        

1-A-Torhüter Julian Biz                                   



Konfirmation 12.5.2019                                                                         Foto: Fotostudio Profil / Igersheim

hintere Reihe von links: Pia Zierlein, Yannick Hofmann, Pfarrer Uwe Krauß, Nils Wetzel, Emma Hösel              

      vordere Reihe von links: Hanna Baumann, Alessa Kohlschreiber, Thilo Mönikheim, Jouly-Mae Hoyer,

                                                 Max Grade, Marvin Sauer



Konfirmation 19.5.2019                                                                                 Foto: Fotostudio Profil / Igersheim

      hintere Reihe von links: Till Kämmler, Torben Fischer, Jonas Zacharias, David Weigand, David Vogt, Julian Biz

     vordere Reihe von links: Larissa Girardi, Tim Sprung, Pfarrer Uwe Krauß, Jannik Konrad, Angelina Ackner

 

Konfirmation 2019 in Igersheim

Igersheim. In zwei stimmigen, festlichen Gottesdiensten feierten im übervoll besetzten ev. Paul-Gerhardt-Zentrum 20 Jugendliche ihre Konfirmation.

 „Suche Frieden und jage ihm nach“ war das Thema der Predigt,

das Pfarrer Uwe Krauß zeitnah und alltagsbezogen auslegte.

Die Konfirmanden trugen selbstformulierte Sätze vor „Ich sage JA zu Gottes Liebe, weil …“

Jonas Landwehr (Gitarre, Gesang) und Anna Ruess (Gesang) bereicherten den Gottesdienst mit

zwei wunderschönen Lieder über Liebe und Zusammenhalt.

Der Ökumenische Kirchenchor sang dynamisch und voller Begeisterung

unter Leitung von Anneliese Nagel.

Mathias Gutemann spielte erfrischend die Orgel.

Ralf Herdtweck sprach im Namen des Kirchengemeinderats ein Grußwort, in dem er den Konfirmierten

einladende Worte mit auf den Lebensweg gab: „Auch wenn ihr jetzt bald in

die Welt aufbrechen werdet, erinnert euch daran: Die Türen eurer Gemeinde stehen euch immer offen. 

You´ll never walk alone.“


Beschluss KGR / 22. 9.2011:

!!! Konfirmationsordnung / Änderung des Konfirmationstermins !!!
!!! Wichtige Neuerungen – es können nur noch 7. Klässler angemeldet werden !!!

Konfirmationstermine der nächsten Jahre:  

2021:    9.5.       16.5.   

2022:    8.5.       15.5.

2023:    14.5.     21.5.

Viele Jahrzehnte wurde die Konfirmation an dem 3. und 2. Sonntag vor Ostern gefeiert.
In der 7. Klasse begann der Konfirmandenunterricht, in den meisten Gemeinden nach Ostern
(manche fingen auch schon früher an), in der 8. Klasse war dann Konfirmation.

Dabei war der Mittwochnachmittag, geschützt durch staatliche Gesetze, 
sowohl in der 7. als auch in der 8. Klasse vom Schulunterricht freizuhalten, 
damit an diesem Nachmittag der Konfirmandenunterricht stattfinden konnte.

Das Kultusministerium hat im Rahmen der Bildungsreform im Mai 2009 das staatliche Gesetz geändert:
Verordnung des Kultusministeriums über die Pflicht zur Teilnahme am Unterricht und an den sonstigen Schulveranstaltungen (Schulbesuchsverordnung)
- mit Erläuterungen - 
vom 21. März 1982 (GBl. S. 176; K. u. U. S. 387), 
zuletzt geändert durch Verordnung vom 10. Mai 2009 (GBl. S. 229; K. u. U. S. 76) 
(…)
4 Konfirmandenunterricht
Der Ganztagesschulbetrieb und der traditionelle nachmittägliche Konfirmandenunterricht kollidieren miteinander; Absatz 4
schafft hierfür mit Wirkung vom 1. August 2009 den notwendigen Ausgleich.
Der Rhythmus des Konfirmandenunterrichts folgt der früher
auch für das Schuljahr geltenden Regelung von Ostern zu Ostern des folgenden Jahres.
Er beginnt frühestens mit dem 4. Sonntag vor Ostern für die Siebtklässler
und endet spätestens im folgenden Jahr mit dem 6. Sonntag nach Ostern.
Die Konfirmanden sind dann in Klasse 8.
Daher sah auch die frühere Regelung vor (vgl. Bekanntmachung vom 14. Juli 2004, K. u. U. S. 222),
sowohl in Klasse 7 als auch in Klasse 8 – nach örtlicher Absprache – den Mittwochnachmittag unterrichtsfrei zu halten. 

Allerdings war der Hinweis auf die örtliche Absprache schwer umsetzbar,
 da die Konfirmanden aus mehreren und unterschiedlichen Schulen kommen 
und der Gemeindepfarrer in vielen Fällen bei einer solchen Vielzahl mit der Koordinierung überfordert ist. 
Daher haben sich die Kirchen mit dem Kultusministerium darauf geeinigt, 
dass die Freihaltung einerseits stringent vorgegeben wird, 
andererseits aber die Verpflichtung der Schulen auf die Klasse 8 beschränkt wird.  (…)
Es ist ein berechtigtes Anliegen der Kirchen,
dass kein Ausnahmetatbestand (Befreiung, Beurlaubung oder Verhinderung) vorgesehen wird,
sondern Unterricht und Schulpflicht von vornherein für die Zeit des Konfirmandenunterrichts ausgeschlossen werden,
damit verhindert wird,
dass die Konfirmanden wichtigen Unterricht versäumen bzw. die Eltern dem schulischen Unterricht eine höhere Priorität
gebend ihre Kinder vom Konfirmandenunterricht fernhalten. Daher ist die Regelung in dem – vor die Klammer gezogenen –
§ 1 Schulbesuchsverordnung aufgenommen, nicht im Rahmen der Befreiungstatbestände für Einzelfälle.
Es ist jeder Religionsgemeinschaft unbenommen,
den ohnehin freigehaltenen Mittwochnachmittag für eine religiöse Unterweisung zu nutzen.
Erwähnt wird ausschließlich der Konfirmandenunterricht,
weil nur die ev. Kirchen Baden und Württemberg darum gebeten haben
und daher nur für diesen Unterricht sichergestellt ist, dass er auch stattfindet. (…)“

Die Landessynode der württ. Landeskirche hat deshalb beschlossen, 
dass der Konfirmationstermin in allen Kirchengemeinden
auf die Sonntage nach Ostern verschoben wird !!!

Der Kirchengemeinderat in Igersheim hat sich in seiner Sitzung vom 22.9.2011
 ausführlich mit dieser Thematik befasst und einstimmig beschlossen:

→  angemeldet werden können ausschließlich Kinder, die in der 7. Klasse sind 
→ vor den Sommerferien findet ein Konfirmandensamstag statt, dessen Teilnahme verpflichtend ist
     und an dem sich die neue Gruppe kennenlernt, thematisch arbeitet
     und das Konfirmandenjahr miteinander plant
→ der eigentliche Konfirmandenunterricht beginnt nach den Sommerferien in der 8. Klasse
→ der neue Konfirmationstermin liegt auf jeweils festzulegenden Sonntagen nach Ostern

Die neue Konfirmationsordnung sieht als Hauptkonfirmationstag vor: Rogate
Der KGR kann auch die Sonntage Jubilate und Kantate bestimmen
sowie in begründeten Ausnahmefällen die Sonntage Exaudi und Miserikordias Domini …
Kirchenjahr:
2. Sonntag nach Ostern:     Miserikordias Domini
3. Sonntag nach Ostern:     Jubilate
4. Sonntag nach Ostern:     Kantate

5. Sonntag nach Ostern:     Rogate

Donnerstag:                       Christi Himmelfahrt
6. Sonntag nach Ostern:      
Exaudi

7. Sonntag nach Ostern:      Pfingsten

Terminliches Problem in Igersheim: 
Am 1. Sonntag im Mai ist Kommunionsfeier der kath. Kirchengemeinde Igersheim
An diesem Termin können wir aufgrund der zahlreichen konfessionsverschiedenen Ehen
keinen Konfirmationstermin ansetzen. 

Das bedeutet: 
Je nach konkretem Ostertermin sind die beiden Konfirmationssonntage so zu terminieren, dass sie 
→    an zwei nacheinander folgenden Terminen stattfinden, 
→    aber nicht auf den 1. Sonntag im Mai fallen …

              Ostern            Konfirmationstermine

2020:     12.4.                →  10.5.   Kantate         17.5.   Rogate
2021:     4.4.                 →   9.5.    Rogate          16.5.   Exaudi
2022:     17.4.                →  8.5.     Jubilate         15.5.  Kantate

2023:    9.4.                    →  14.5.     Rogate   21.5.   Exaudi

(alle Konfirmationstermine ohne Gewähr)

Für weitere Rückfragen stehe ich gerne zur Verfügung.
Pfarrer Uwe Krauß, 32 34

 
 
 
 
E-Mail
Anruf